Betriebe

An der Johann-Philipp-Bronner-Schule wird die Kaufmännische Berufsschule als Teilzeitschule geführt, d.h. die Berufsschüler besuchen 1 ½ Tage pro Woche die Berufsschule, die restliche Arbeitszeit der Woche dient der Ausbildung im Betrieb.

Das duale System der Berufsbildung verzahnt somit das Bildungs- und Beschäftigungssystem optimal. Die Europäische Kommission hat dies als "best practice" der Nachwuchsqualifizierung gewürdigt.

Grundsätzlich dauert die schulische Ausbildung in Teilzeitform 3 Jahre.

Die Betriebe können diese Zeit bei entsprechender Vorbildung (Berufsfachschule, Berufskolleg, Abitur) verkürzen.

Ferner kann bei guten Leistungen während der Ausbildungszeit die vorzeitige Zulassung zur Prüfung beantragt werden.