Erfasse und nutze den Geist der Zeit!

Im Sinne des Leitspruchs ihres Namens­gebers „Erfasse und nütze den Geist der Zeit“ ist die Johann­ Philipp­ Bronner Schule auf eine gegenwarts­- und zukunftsorientierte Kompetenzvermittlung ausgerichtet. Sowohl die allgemeinbildende als auch die fachlichen - insbesondere ökonomischen - Zusammenhänge sowie deren Anwendung stehen im Mittelpunkt des Unterrichts der verschiedenen kaufmännischen Bildungs­angebote unserer Schule. Der Unterricht hat zum Ziel, die Selbstständigkeit, Kreativität und Teamfähigkeit der Schülerinnen sowie der Schüler zu fördern.

Wir sind MEHR als nur Schule!

Mehr erfahren

 

Die Johann-Philipp-Bronner-Schule ist eine kaufmännische berufliche Schule mit ca. 750 Lernenden und 50 Lehrkräften. Wir sind Teil des Berufsschulzentrums Wiesloch (mit der Hubert-Sternberg-Schule sowie der Louise-Otto-Peters-Schule) und vereinen vier verschiedene Schularten unter einem Dach.

Zusätzliche Informationen können Sie unserem Wikipedia-, Facebook-, Instagram- und YouTube-Auftritt entnehmen.

Image-Video auf YouTube

Zudem finden Sie auf YouTube unser Image-Video, welches 2019 in Zusammenarbeit mit der StartUp-Firma OnPräs (Abiturienten 2016) entstand und unsere Schule vorstellt:

YouTube-Video: https://youtu.be/YLQcC87LM5Y
Eine Produktion von: https://OnPraes.de/

Aktuelles

Trauer um Gustav Haury

03.12.2019

Die Johann Philipp Bronner Schule trauert um ihren ehemaligen langjährigen Schulleiter Oberstudiendirektor a.D. Gustav Haury.
Herr Haury war von 1961 bis 1999 als engagierter Pädagoge in vielen Bereichen tätig. Zu Beginn unterrichtete er neben der Betriebswirtschaftslehre auch allgemeinbildende Fächer, leitete die Theater-AG ebenso wie eine Flötengruppe oder begleitete den Schulchor mit der Gitarre bei seinen Auftritten.
In seiner Zeit als stellvertretender Schulleiter wurde das Wirtschaftsgymnasium in den 1970er-Jahren aufgebaut und der Erweiterungsbau entlang der Gymnasiumstraße sowie der naturwissenschaftliche Trakt errichtet, der im Dezember 1978 eingerichtet wurde.
In seiner Zeit als Schulleiter von 1980 bis 1999 bekam unsere Schule nach dem Wieslocher Weinbaupionier Johann Philipp Bronner ihren Namen. Der Förderverein wurde gegründet, ebenso wie die französische Partnerschaft mit dem „Lycée Professional Privé – St. Francois d’Assise“ in Fontenay-aux-Roses ins Leben gerufen. Auch für die Einführung des kaufmännischen Berufskollegs zeichnete er sich 1984 verantwortlich.

Sein Wirken als Leiter unserer Schule galt einem schüler- und lehrerfreundlichen Ort, an dem sich alle am Schulleben Beteiligte wohl fühlen sollten. Das harmonische Zusammenarbeiten von Schülern/innen, Eltern, Ausbildungsbetrieben, Lehrern/innen und Schulleitung lag ihm sehr am Herzen und war die Basis für das Wohl der gesamten Schulgemeinde.
Dankbar schaut die Bronner-Schule auf das 38-jährige Wirken von Gustav Haury zurück.
Auch über seine aktive Zeit hinaus blieb er seiner Schule über den Förderverein und bei den Treffen mit den Ehemaligen verbunden.
Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Frau und den Söhnen mit ihren Familien.

MEHR LESEN


Mehr Aktuelles

Termine

31. Januar 2020

Info-Abend WG & BK

17:00 Uhr bis 21:00 Uhr


11. Februar 2020

Info-Abend BFW

18:00 Uhr bis 20:00 Uhr


01. März 2020

Anmeldeende WG & BK

07:00 Uhr


Alle Termine